Ärzte

Herr Dr. Klaus Cissewski und Frau Priv.-Doz. Dr. Beate Quadbeck haben viele Jahre an der Universitätsklinik Essen wissenschaftliche und klinische Erfahrungen im Bereich der Endokrinologie gesammelt.

Frau Priv.-Doz. Dr. Beate Quadbeck

Priv.-Doz. Dr. med. Beate Quadbeck

1988-1995Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen

1995-2004Wissenschaftliche Assistentin der Klinik für Endokrinologie, Universitätsklinik Essen
Auslandsaufenthalt in Glasgow (Western Infirmary, Gartnavel General Hospital Unit; Innere Medizin)
Auslandsaufenthalt in Zürich (Universitätsspital; Gynäkologie)

1999 Dissertation "Typisierung von humanpathogenen Papillomviren (HPV) in Verrucae vulgares mit der Polymerase-Kettenreaktion bei poliklinischen Patienten der Universitäts-Hautklinik in Aachen"

2003 Anerkennung als Ärztin für Innere Medizin

2004 Anerkennung als Endokrinologin

2004 Anerkennung als Diabetologin DDG

2005-2008 Partnerin im „Haus der Medizin“ Diabeteszentrum und Zentrum für Hormon-und Stoffwechselerkrankungen am Elisabeth-Krankenhaus Essen

2007 Erlangung der „Venia legendi“; Dozentin an der Universität Duisburg-Essen Habilitation für das Fach „Innere Medizin“ mit der Habilitationsschrift „Ätiologische Faktoren und prädikative Marker beim Morbus Basedow“

Seit 2008 niedergelassene Endokrinologin in der Praxis für Endokrinologie Düsseldorf mit Dr. Klaus Cissewski

2009 Veröffentlichung des Buches: „Die Hormonformel. Wie Frauen wirklich abnehmen.“

Seit 2012 Sprecherin der Sektion Angewandte Endokrinologie (SAE) der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE).

Auszeichnungen

1999 Karl-Oberdisse-Preis der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie für die Preisarbeit: „Long-term growth pattern of thyroid nodules“

2002 Stipendium der DGE für die Preisarbeit: „Bedeutung von Proteinasen und Proteinase-Inhibitoren bei der Pathogenese des Morbus Basedow“

Mitgliedschaften

Dr. Klaus Cissewski

Dr. Klaus Cissewski

1978-1985 Studium der Humanmedizin an der Universität Essen

1985 Dissertation über das Thema „Östrogeneinfluß auf den Gonadotropin-Releasing-Hormonstoffwechsel des Menschen“

1985-1995 Assistenzarzt/wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Endokrinologischen Abteilung der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Essen

1988-89 16 Monate Forschungsaufenthalt in Boston, USA, Beth Israel Hospital, Harvard Medical School (Schilddrüsen-Grundlagenforschung)

1990-1991 12 Monate Arzt bei der Bundeswehr

1994 Anerkennung als Arzt für Innere Medizin

1994 Anerkennung als Arzt für Endokrinologie

1995-1996 18 Monate Weiterbildung in der Abteilung für Nuklearmedizin der Universität Essen, konzentriert auf nuklearmedizinische Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen

Seit 1996 niedergelassener Endokrinologe in der Praxis für Endokrinologie Düsseldorf mit Prof. Dr. Lutz Tharandt und nach seinem Ausscheiden mit Priv.-Doz. Dr. Beate Quadbeck

Mitgliedschaften

Nach oben

Sprechzeiten:

Mo-Fr. von 830 - 1230 von 1500 - 1800
ausser Mittwochnachmittag.

Schadowstraße 28
40212 Düsseldorf

Tel: 0211.32 75 18
Fax: 0211.32 46 51


www.endokrinologie-duesseldorf.com

Impressum